CHIO Aachen: REITEN und ZUCHT für Medienpreis „Das Silberne Pferd“ nominiert

Aachen – Noch eine Woche bis zum Start des Weltfests des Pferdesports CHIO Aachen 2017. Die weltweit besten Reitsportler und Pferde treten wieder in fünf Disziplinen gegeneinander an; rund 350.000 Zuschauer werden erwartet. Zum 31. Mal wird in diesem Rahmen mit der Ehrung „das Silberne Pferd“ aber auch der wichtigste Medienpreis der Pferdebranche vergeben und die Zeitschrift REITEN und ZUCHT gehört in diesem Jahr mit der monatlichen Glosse „Papa Wundertsich“ zu den Nominierten!

Seit dem Jahr 2015 wagt die Berliner Journalistin Anja Nehls in jeder Ausgabe von REITEN und ZUCHT einen etwas anderen Blick hinter die Kulissen des Reitsports aus Sicht eines nichtreitenden, aber ausgesprochen fürsorglichen Vaters einer pferdebegeisterten Tochter und ihrem Pony Zotteline. Der Pferdesport und die Liebe zum vierbeinigen Partner ist für Außenstehende oft ein Buch mit sieben Siegeln. Genau hier setzt das Konzept von „Papa Wundertsich“ an. Mit Humor und großer Fachkenntnis entsteht so in jeder Ausgabe eine satirisch liebenswerte Betrachtung der Pferdewelt, in der sich unsere Leser selbst wiedererkennen können.

Der Medienpreises „Das Silberne Pferd" wird am Dienstagabend (18. Juli) zu Beginn der CHIO Aachen-Eröffnungsfeier vom Deutschen Reiter- und Fahrerverband e.V. in Zusammenarbeit mit dem Aachen-Laurensberger Rennverein e.V. vergeben. Die Jury bestand aus den Vorjahressiegern Anna von Münchhausen (Die Zeit) und Harald Dietz (Sportchef SWR) sowie Nadine Capellmann (ehem. Doppelweltmeisterin Dressur), Dr. Ute Gräfin Rothkirch (Vorstandsmitglied Deutscher Reiter- und Fahrerverband), Wolfgang Brinkmann (Präsident Deutscher Reiter- und Fahrerverband) und Niels Knippertz (Pressesprecher CHIO Aachen). Mit dem Medienpreis „Das Silberne Pferd" sollen das Engagement und die Leistung der Journalisten gewürdigt werden. Beim CHIO Aachen sind jedes Jahr rund 800 TV-, Print- und Hörfunk-Journalisten im Einsatz.

Nominiert wurden (in alphabetischer Reihenfolge):


Kategorie Print
Mareike Kürschner: „Duo Cool" (Welt am Sonntag)
Sarah Schnieder: „Blueberrys große Reise" (Reiter Revue)
Anja Nehls und Björn Schroeder: „Papa Wundertsich" (REITEN und ZUCHT)

TV
Vanessa Kossen: „Olympia-Portrait Kristina Bröring-Sprehe" (NDR)
Inken Pallas: „Der goldene Reiter Michael Jung" (SWR)
Birgit Schanzen u. A.: „62 Nasen im Jagdfieber" (NDR)

Audio/Neue Medien
Ruth M. Büchlmann: „Projekt Prozess- & Mobiler Journalismus zur Equitana 2017" (eqwo.net)
Martin Seidemann: „Gold, Silber, Erleichterung. Die Reiter sind eine Bank." (NDR Info)
Marcus Tepper: „Geburtstag einer deutschen Sportlegende – Zum 90. von Hans Günter Winkler" (ARD Hörfunk)



Teilen Sie diesen Beitrag

von Redaktion

Zurück