Fünfter Einspänner-Titel für Lars Krüger

Die neuen Landesmeister mit Landesverbandspräsident Peter Krause und Turnierleiter Stefan Richter - Foto: Wille

Sonnewalde – Ein großartiges Fahrsport-Ereignis erfreute die Zuschauer, bei dem es am ersten September-Wochenende gleich um vier wichtige Entscheidungen in Sonnewalde ging. Sieger der Mitteldeutschen Vierspänner-Championate wurden bei den Großpferden der für den Drebkauer Verein PURE Gesundheit/Abteilung Pferdesport startende Norman Schroeder mit Ulani/Lukas Podolski/Wundervoll/Atonja/Dancer und bei den Ponys der aus dem sächsischen Panitzsch angereiste Nicky Paluszek.


Gleichzeitig wurden zwei Berlin-brandenburgische Landesmeister ermittelt. Die Kategorie Einspänner/Pferde gewann bereits zum fünften Mal der zum deutschen A-Kader gehörende Lars Krüger vom RFV Drebkau mit seinem FST Effekt vor den beiden Geschwistern Andreas und Kathrin Mahlow aus Klein Marzehns. Zu ihrem dritten Titel in dieser Saison kam Nea-Renee Bonneß (RuFV Nunsdorf), denn sie war die Beste in der Wertung U25 bei den Pony-Zweispännern mit Amicella/Mitternachtsliebe/Diavolo. Zweite wurde Hanna Netzker (PURE Gesundheit) vor Katja Arndt (RV Am Berg).

Die jeweilige Gratulation nahm der LPBB-Präsident Peter Krause vor, der zuvor auch schon den Sonnewalder Fritz Jauer (77) für dessen Engagement um den Pferdesport mit der Silbernen Ehrennadel des Verbandes ausgezeichnet hatte.


HAWI

 

Teilen Sie diesen Beitrag

von Redaktion

Zurück