von Redaktion

Internationale Deutsche Polo-Meisterschaft High Goal 2019 auf dem Berliner Maifeld

Die Berlin Maifeld Polo Cups gehören zu den schönsten Poloturnieren in Deutschland - Foto: Veranstalter

Berlin - Wer wird die begehrte Meisterschaftstrophäe des „Berlin Maifeld Polo Cups“ in diesem Jahr mit nach Hause nehmen? Acht Teams mit bereits bekannten und auch neuen, jungen Talenten kämpfen in diesem Jahr um den begehrten Meisterpokal. Das polobegeisterte Publikum darf sich auf spannende und rasante Matches bereits in der Vorrunde in Werder/Phöben als auch auf dem Maifeld in Berlin freuen.

So viel ist sicher: Die mit 32 national und international bekannten Top-Spielern, wie z.B. in der Vergangenheit mit Heino Ferch besetzen Teams, werden mit ihren insgesamt 190 Poloponys wieder für atemberaubenden Polosport sorgen.

Seit 2010 haben sevendays poloevents und die Familie Gädeke den Berliner Maifeld Cup zu einem der, wenn nicht dem schönsten Poloturnier in Deutschland gemacht.


Das Berliner Maifeld, eines der renommiertesten und eindrucksvollsten Spielfelder weltweit, blickt auf eine lange Polotradition zurück. Vor knapp 70 Jahren diente das Maifeld mit Platz für über 50.000 Zuschauer auf den Tribünen als Veranstaltungsort für die Polomatches bei den Olympischen Sommerspielen in Berlin. Die Spiele der Olympischen Sommerspiele 1936 in Berlin wurden am 1. August 1936 eröffnet, insgesamt 52 Länder nahmen in den verschiedenen Disziplinen daran teil. Zu den olympischen Disziplinen gehörte auch Polo – zum letzten Mal in der Geschichte des Sports. Schauplatz der Wettkämpfe war das Maifeld.
In den darauffolgenden Jahrzehnten war das Maifeld in unregelmäßigen, großen Abständen Polo-Austragungsort. Zuletzt wurde im Jahr 2000 auf dem Maifeld Polo gespielt. Danach verabschiedete sich der Sport zunächst von der historischen Spielstätte.


Im Jahr 2010 kehrte der Polosport nach zehnjähriger Pause endlich wieder an diesen traditionsreichen Ort zurück. Nach vielen langen Gesprächen mit dem Berliner Senat hat es die Berliner Familie Gädeke geschafft, dass Polo wieder auf diesem prestigeträchtigen Feld gespielt werden kann. Seit 2010 wird auf dem 112.000 Quadratmeter großen Areal alljährlich um den Engel & Völkers Berlin Maifeld Cup in der höchsten Spielklasse High Goal gespielt. 2016 wurde auf dem Maifeld die Polo Europameisterschaft ausgetragen, die Irland gewinnen konnte. Längst hat sich der Berlin Maifeld Cup zu einem der beliebtesten Poloevents Deutschlands entwickelt, das Jahr für Jahr tausende Polofans anlockt. Auch Prominente aus Politik, Wirtschaft, Sport und Kultur sind alljährlich beim Maifeld Polo Cup dabei und das Finale wird auch 2019 wieder ein Highlight im sportlichen Eventkalender von Berlin und Brandenburg.

Qualifikationsspiele: 16., 17., 18. und 23.08.2019, jeweils von ca.12 Uhr bis 18 Uhr
Polo- und Reitanlage Phöben, Phöbener Chausseestr. 30, 14542 Werder/OT Phöben


Finalspiele: 24. und 25.08.2019, jeweils von ca.12 Uhr bis 18 Uhr
Maifeld im Olympiapark Berlin

Weitere Infos: https://www.maifeldpolocup.de/

PM

Teilen Sie diesen Beitrag

Zurück