Jetzt entscheiden Sie: Wählen Sie das Pferd des Jahres 2018!

Wer tritt in die Fußstapfen von DSP Alice? Die Leser der Zeitschrift REITEN und ZUCHT haben auch in diesem Jahr wieder die Chance, das offizielle Pferd des Jahres in Berlin-Brandenburg und Sachsen-Anhalt zu küren. Hierzu wurden gemeinsam mit dem Pferdezuchtverband Brandenburg-Anhalt sechs Kandidaten ausgewählt, die in den letzten zwölf Monaten sportlich besonders auf sich aufmerksam machten und aus den Zuchtställen der Region stammen. Bekannt gegeben und prämiert werden das Siegerpferd und sein Züchter wieder vor großer Kulisse anlässlich des Schaufensters der Besten in Neustadt (Dosse). Natürlich gibt es dabei wieder wertvolle Preise zu gewinnen. Der Züchter des Siegerpferdes ist VIP-Gast beim internationalen Reitturnier in Redefin und erhält darüber hinaus vom Pferdezuchtverband Brandenburg-Anhalt den „Gerhard Bartos-Preis“. Dieser Preis wurde vor Jahren ins Leben gerufen und nach dem früheren Ehrenpräsidenten des Verbandes benannt. Mit ihm werden Züchter ausgezeichnet, die sich um die Verbindung von Sport und Zucht besonders verdient gemacht haben. Wählen können Sie hier auf unserer Homepage www.reiten-zucht.de, per Fax 030 41909 553 oder auf dem Postweg: Möller Neue Medien Verlags GmbH, Reiten und Zucht, Ehrig-Hahn-Str. 4, 16356 Ahrensfelde/Blumberg. Einsendeschluss ist der 21. Oktober 2018. Nur eine Stimme zählt pro Person. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Spaß und viel Glück!

Unsere Kandidaten:

Askido

Askido

Deutsches Sportpferd, Wallach, geb. 2008, von Asklepios−Farinelli

Züchter: Egon Ruppin, Jeserig

Besitzer: Carmen Andree-Höch

2018 war das Jahr von Askido. Gemeinsam mit seinem Reiter Maximilian Wricke bildete der DSP-Wallach eines der beständigsten Erfolgspaare im Berlin-Brandenburger Springsport. Allein 21 Siege und Platzierungen in der Klasse S sammelten beide in den letzten zwölf Moneten. Gekrönt wurde die Saison mit dem Gewinn des Landesmeistertitels bei den Reitern/Senioren in Neustadt (Dosse). Hier trat er erfolgreich in die Fußstapfen seines Vaters, der 2011 am gleichen Ort mit Steffen Krehl Gold gewann. Mutter-Vater ist kein Geringerer als der Trakehner Siegerhengst Farinelli.

Chilli

Chilli

Deutsches Sportpferd, Stute, geb. 2012, von Colestus−Colorit

Züchter: Erich Schoch, Meilendorf

Besitzer: Thomas Williams, Groß Britannien

Schärfer geht es im internationalen Parcours nicht. 2017 siegte die von Erich Schoch gezogene DSP Stute Chilli triumphal unter der Britin Pippa Goddard bei den Weltmeisterschaften der fünfjährigen Springpferde in Belgien. Auch 2018 setzte die Schimmelstute unter William Rekert und Donald Whitaker nahtlos mit ersten Plätzen in Lanaken, Vejer de la Frontera und Valkenswaard fort. Höhepunkt des Jahres war zweifellos der Gewinn der Silbermedaille bei der WM der sechsjährigen Springpferde in Lanaken.

Diavolo Z

Diavolo Z

Deutsches Reitpony, Wallach, geb. 2006, von Daydream−Tassilo

Züchter: Janine Becker, Wustermark

Besitzer: Karin Bonneß, Beelitz

Die wahren vierbeinigen Stars im Pferdesport sind oftmals nicht die Olympiasieger und Gewinner von höchstdotierten Prüfungen, sondern charakterstarke Ponys der verschiedensten Rassen, die dem Reiter- und Fahrernachwuchs überhaupt den ersten Sprung auf das internationale Parkett ermöglichen. Sie sind rar und werden gesucht wie Goldstaub. Eines dieser ganz besonderen Reitponys ist Diavolo Z. Der von Janine „Zwiebelchen“ Becker gezogene Wallach gewann an den Leinen von Nea-Renee Bonneß nach dem Sieg im Bundesnachwuchschampionat der Zweispännerfahrer bei der diesjährigen Jugend-Fahr-EM im ungarischen Kisber Mannschaftsgold und Einzelsilber bei den Einspänner-Ponys.

DSP De Sandro

DSP De Sandro

Deutsches Sportpferd, Hengst, geb. 2013, von Decurio–Samba Hit I

Züchter: Hans-Adolf Lembke, Gardelegen-Trüstedt

Besitzer: Schleier Dressurpferde GbR, Darmstadt

Nördlingen ist „das“ Erfolgspflaster für DSP De Sandro. Der großrahmige Hengst steht wie kaum ein Zweiter für die Idee des Deutschen Sportpferdes und die Zusammenarbeit in der Arbeitsgemeinschaft der Süddeutschen Verbände. Gezogen bei Hans-Adolf Lemke in Brandenburg-Anhalt wurde er von der BG Heilemann und Schepper aus Baden-Württemberg gleich nach der Vorauswahl zur DSP Fohlenauktion in Nördlingen erworben und avancierte 2016 bei den DSP Hengsttagen in München zum gefeierten Prämienhengst, wo ihn Joachim Schleier aus Darmstadt entdeckte und erwerben konnte. Im Folgenden galoppierte er als erster Teilnehmer überhaupt gleich drei Jahre hintereinander zum Titelgewinn bei den Süddeutschen bzw. DSP Championaten. Er war 2017 Finalist der vierjährigen Reitpferdehengste und 2018 Teilnehmer bei den fünfjährigen Dressurpferden beim Bundeschampionat in Warendorf.

Maruto

Maruto

Deutsches Reitpony, Hengst, geb. 2012, von Makuna Matata−Maccardo

Züchter und Besitzer: Michael Beindorf, Gestüt Gut Neumühl

An ihm kam in diesem Jahr beim Bundeschampionat in Warendorf keiner vorbei. Maruto aus dem Gestüt Gut Neumühl gewann unter Kay Ahillen souverän den Titel der fünf- und sechsjährigen Vielseitigkeitsponys. Bereits sein Vater Makuna Matata ging als Springsieger der Körung 2009 in Vechta hervor, platzierte sich beim Bundeschampionat 2012 und 2013 und ist aktuell erfolgreich in Ponyspringen bis zur Klasse M. Seine Mutter Gina gehört zu den züchterisch wertvollsten Reitponystuten Brandenburg-Anhalts und brachte u.a. den gekörten Mentos-Sohn Monet, der ebenfalls internationale Erfolge vorzuweisen hat.

Asha P

Asha P

Deutsches Sportpferd, Stute, geboren 2011, von Askari–Heraldik xx

Züchter: ZG Pietscher, Kalbe

Besitzer: Dr. Andreas Lauber und Ingrid Klimke 

Einen perfekteren Übergang von Nachwuchsbereich in den großen Sport kann es kaum geben. Im letzten Jahr war die Vollschwester zum Vize Bundeschampion DSP Araldik noch im Bundeschampionatsfinale der sechsjährigen Vielseitigkeitspferde unterwegs. 2018 stand sie gemeinsam mit Mannschaftsolympiasiegerin und -weltmeisterin Ingrid Klimke ganz vorn beim CIC** in Luhmühlen. Weitere internationale Top-Erfolge erreichten sie in Strzegom, Renswoude, Jardy und Kreuth.

Das können Sie gewinnen:

Hauptpreis ist ein Produktgutschein der Firma Weinsberger international in Höhe von 2000 Euro. Als Spezialist für Besonnungsanlagen und Fütterungssysteme sind Weinsberger-Produkte weltweit in 26 Ländern im Einsatz.

2. + 3. Preis: Je einen Kalender der Edition Boiselle
4. + 5. Preis: Je 2 Eintrittskarten für die HIPPOLOGICA 2019

 

Die bisherigen Sieger in der Leserwahl zum Pferd des Jahres:
2005 – Dossepfeil
2006 – FH Nighttiger
2007 – Künstler
2008 – Don Girovanni
2009 – keine Wahl zum Pferd des Jahres
2010 – DSP Sir Lausitz
2011 – Kiamon
2012 – DSP De Long
2013 – DSP Herzensfürst
2014 – DSP Belantis
2015 – DSP Cashmoaker
2016 – Mr. Berny
2017 – DSP Alice

Fotos: Schroeder (4), FEI/Tony Parkes, Horvath

Datenschutzerklärung

Ihre personenbezogenen Daten verwenden wir zur technischen Administration unserer Website und um Ihnen die von Ihnen gewünschten Services zu bieten. Wir verwenden Ihre Daten ggf. auch zu Zwecken der Eigenwerbung. Eine Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten für Eigenwerbezwecke können Sie jederzeit für die Zukunft widerrufen. Zu diesem Zweck nutzen Sie bitte das Kontaktformular auf unserer Website oder schicken Sie uns eine E-Mail an redaktion@reiten-zucht.de. REITEN und ZUCHT und die Firma WEINSBERGER international verwenden Ihre E-Mail-Adresse, um Ihnen – sofern von Ihnen erwünscht – Informationen z. B. in Form eines Newsletters zur Website zu senden, neue Funktionen anzukündigen und Sie über den Service auf dem Laufenden zu halten. Wir geben Ihre personenbezogenen Daten nicht ohne Ihre Einwilligung an Dritte weiter, insbesondere werden Ihre Daten nicht verkauft, vermietet oder eingetauscht.

Bitte rechnen Sie 2 plus 4.