von Redaktion

Die Longines Global Champions Tour Berlin lockt die besten Reiter in die Hauptstadt

Ludger Beerbaum ist bei der Longines Global Champions Tour in Berlin am Start. / Foto: Sportfotos-Lafrentz.de

Berlin – Big in Berlin könnte die Überschrift auch heißen, denn vom 26. bis 28. Juli 2019 kommen die besten Springreiter der Welt mit ihren Toppferden in die Metropole an der Spree zur 13. Station der Longines Global Champions Tour von Berlin.

Im Sommergarten unter dem Berliner Funkturm ist dann alles für faszinierenden Spitzenreitsport vorbereitet. Für die Pferde wird beim Global Jumping Berlin auf dem Messegelände die Halle 25 perfekt eingerichtet, um den wertvollen Vierbeinern den Stall-Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen. Bei Hitze kühl, bei Regen und Wind geschützt sowie mit einem großzügigen Trainingsplatz versehen, finden die Weltklassereiter hier optimale Bedingungen vor, um mit ihren Sportpartnern zur Hochform aufzulaufen. Die wird die internationale Reiterriege auch abrufen müssen, denn die Punkte fürs Ranking in der Longines Global Champions Tour und dem GCL Team-Wettbewerb sind heiß begehrt. Und die Starterliste kann sich wahrlich sehen lassen.

Mit viel Rückenwind werden zum Beispiel Ludger Beerbaum und Christian Kukuk erwartet. Sie gehen unter anderem im Team-Wettbewerb für die Berlin Eagles an den Start und konnten zuletzt die GCL Station im französischen Chantilly gewinnen. Somit haben sie sich im Ranking unter die Top Ten geschoben und sich in eine Position gebracht, bei der sie durchaus noch ein Wörtchen in der Titelentscheidung mitreden können.

Als bester Deutscher im Ranking wird Daniel Deußer versuchen, seinen dritten Platz vielleicht sogar in eine Pole Position zu verbessern und Christian Ahlmann kann sich bei dieser dritten Auflage des exquisiten internationalen Fünf-Sterne-Turniers bereits als Mr. Global Jumping Berlin feiern lassen – zwei Mal siegte er im Championat der Deutschen Kreditbank AG, ein Mal im LGCT Grand Prix von Berlin und dort wurde er letztes Jahr zudem Zweiter. Er fühlt sich im Oval des Berliner Sommergartens also offensichtlich wohl. Interessant wird auch der Auftritt der Newcomerin Finja Bormann. Die 23-Jährige ritt sich in den letzten Monaten frech und unbeschwert in die Herzen des springsportbegeisterten Publikums und auch in den Fokus des Bundestrainers der Springreiter, Otto Becker, der sie prompt für Berlin nominierte. Außerdem können sich die Berliner Zuschauer auf den dreifachen Derby-Sieger Nisse Lüneburg freuen.

Internationale Vertreter im Springsattel werden in Berlin unter anderem der Vorjahressieger im Longines Global Champions Tour Grand Prix von Berlin presented by Tennor, Alberto Zorzi (ITA) sein. Zudem haben sich die belgischen Springreiter-Zwillinge Olivier und Nicola Philippaerts angekündigt, der französische Altmeister und Olympiasieger Roger Yves-Bost (FRA), sein Landsmann und ebenfalls Europameister und Olympiasieger, Kevin Staut sowie Vize-Weltmeister Martin Fuchs (SUI). Sportlich ambitioniert werden sich auch die Tochter des ehemaligen Bürgermeisters von New York, Georgina Bloomberg (USA) und die Tochter des Microsoft-Gründers, Jenifer Gates (USA) in Berlin zeigen.
 
Tickets:
ticketmaster.de, Ticket-Telefon 0 18 06 / 999 0000 (Montag bis Freitag, 8.00 bis 22.00 Uhr, 20ct/Anruf aus dt. Festnetz, max. 60ct/Anruf aus dt. Mobilfunknetz) oder bei der Ticket-Hotline EN GARDE Marketing GmbH 01805 – 119 115 (Mo – Fr von 9 – 13 Uhr, 0,14€/Min. aus dem dt. Festnetz, max. 0,42€/Min aus dem Mobilfunk).  

Mehr Informationen gibt es im Internet: www.globaljumpingberlin.de

PM

Teilen Sie diesen Beitrag

Zurück