von Redaktion

Meisterschaften starten in Neustadt

Wer wird Landesmeister der Dressur- und Springreiter 2019? Die Antwort gibt es an diesem Wochenende in Neustadt (Dosse) - Foto: Archiv/Schroeder

Neustadt (Dosse) - Die offenen Landesmeisterschaften Berlin-Brandenburg Dressur und Springen und Dressurreiten mit Handicap rufen vom 18. bis 21. Juli auch in diesem Jahr wieder auf das wundervolle Gelände des Brandenburgischen Haupt- und Landgestüts. Traditionell geht es in der Sommerferienzeit dort um die begehrten Schärpen in rot-weiß in den Kategorien Children (U14), Ponyreiter (U16), Junioren (U18) Junge Reiter (U21) sowohl im Dressurviereck als auch im Springparcours.

Für den Reiternachwuchs wird es dabei besonders spannend. Für sie ist das Turnier, dessen Schirmherr Brandenburgs Agrarminister Jörg Vogelsänger ist, gleichzeitig eine Sichtung zu den Deutschen Jugendmeisterschaften im September. Im Dressurviereck kämpfen in Neustadt Para- und Regelreiter völlig gleichberechtigt nebeneinander auf dieser großen Bühne. Auf dem viertägigen Programm stehen außerdem Qualifikationsprüfungen zu den Bundeschampionaten in Warendorf.
Auf dem großen Hengstparadeplatz versammeln sich am Samstag die besten rund einhundert Fohlen aus dem Pferdezuchtverband Brandenburg-Anhalt zum DSP Fohlenchampionat um die besten des Jahrgangs 2019 zu küren. Auch das Toyota-Verbandschampionat des PZV Brandenburg-Anhalt für Reit- und Dressurpferde sowie der Nürnberger Führzügel Pokal und Wertungsprüfung Children-Cup der Postbank Immobilien GmbH finden im Rahmen des Events statt.


„Wir sind mit den Vorbereitungen gut in der Zeit und freuen uns schon auf die Reiterinnen und Reiter, die nicht nur aus Berlin und Brandenburg zu uns kommen“, sagt Landstallmeister Uwe Müller. Er gehört als Vertreter des Brandenburgischen Haupt- und Landgestüts zum Trio der Turnierleitung. Dazu zählt natürlich Udo Hildebrandt als Vorsitzender des Reit- und Fahrvereins Neustadt (Dosse) und Peter Fröhlich, Geschäftsführer des Landesverbandes Pferdesport Berlin-Brandenburg. Insgesamt stehen 46 Prüfungen auf dem großen Springplatz und auf zwei Dressurvierecken auf dem Programm. Zu den Höhepunkten wird der „Große Preis des Landes Brandenburg“ am Sonntag vor der großen Meisterehrung gehören. Natürlich gibt es nicht nur hochkarätigen Sport zu sehen, auch für das leibliche Wohl wird gesorgt. Der Eintritt ist frei.

 

Zeitplan / Startlisten / Ergebnisse der Landesmeisterschaften in Neustadt (Dosse) 2019

 

Teilen Sie diesen Beitrag

Zurück