Felix Ewald, der Glückliche in Münchehofe

Felix Ewald gewann auf DSP Adrijana den Großen Preis von Münchehofe - Foto: www.bjoern-schroeder.de

Münchehofe - Ein Mammutturnier im Reitrevier Münchehofe, das keine Wünsche offen ließ und allen viel Freude bereitete, besonders Felix Ewald (Gut Wochowsee), der seinem Vornamen alle Ehre machte. Er gewann auf der achtjährigen Stute DSP Adrijana aus der Zucht von Detlef Sauer den Großen Preis, bei dem es gleichzeitig um wichtige Punkte für die Qualifikation um den REITEN und ZUCHT-Startplatz beim CSI Neustadt-Dosse im Januar ging. Dabei machte er auf der Askido-Re Mexico-Tochter seinem Namen alle Ehre, schließlich kommt „Felix“aus dem Lateinischen (felix, felicis) und bedeutet „vom Glück begünstigt“, „glücklich“, „erfolgreich“.

Am Ende entschied bei dem S*-Springen (25 Starter) ein Wimpernschlag in der von sieben Teilnehmern bestrittenen Siegerrunde. Ewald hatte als Erster von vier Nullern 41,39 Sekunden vorgelegt. Max-Hilmar Borchert, der Landesmeister vom RV Stechlin-Menz mit Caspino und als Letzter an der Reihe, kam bei 41,45 Sekunden durch das Ziel. Dritte wurde die Berlinerin Jessica Freye (RSG Alt-Lübars) auf Quimerico Chico (0/46,87)
Die Sieger im Ludger Beerbaum-Finale: Stilspringen A** - Helena Dietrich (Neustadt/Dosse) auf Levina; L-Springen mit Stechen - Anna Staake aus Schönwalde bei Lübben auf Kiroyal; M**-Springen mit Siegerrunde - Maren Hoffmann (Neustadt/Dosse) auf Galante.
Die wichtigste Dressur-Entscheidung, eine Prüfung der Klasse S**,  ging an die Berliner Meisterin Pia-Katharina Voigtländer (RV Eichkamp) auf Istergold.

Alle Ergebnisse

 

Teilen Sie diesen Beitrag

von Redaktion

Zurück