HIPPOLOGICA 2015: Paul Wiktor gewinnt Großen Preis von Berlin

Paul Wiktor gewann auf Colonia den Großen Preis von Berlin - Foto: bjoern-schroeder.de

Berlin - Die HIPPOLOGICA Berlin 2015 kann nach vier abwechslungsreichen und aufregenden Tagen ein erfolgreiches Ergebnis verzeichnen. Das größte Pferdesportevent der Hauptstadt sorgte mit glitzernden Shows, spannenden Reitturnieren, umfangreichen Shoppingmöglichkeiten und vielfältigen Bildungsangeboten bei über 22.000 Besuchern für jede Menge Spaß und Information. Rund 190 Aussteller aus fünf Nationen präsentierten vom 10. bis 13. Dezember eine breite Palette an Reitsportartikeln und Pferdezubehör.

„Die HIPPOLOGICA Berlin 2015 war ein voller Erfolg“, so Kerstin Ebel, Projektleiterin der Messe Berlin. „Die positiven Rückmeldungen seitens der Besucher, Aussteller und Reitsportler bestätigen das hohe Niveau der Messe. Der Große Preis von Berlin begeisterte wieder viele Zuschauer. Großen Anklang fand auch die Premiere des von der Freien Universität Berlin veranstalteten Berufsinformationstags. Viele Jobeinsteiger nutzten diese Veranstaltung auf der HIPPOLOGICA, um sich für ihre berufliche Zukunft fit zu machen.“

Reitsport: Paul Wiktor holt Doppelsieg beim Großen Preis von Berlin

Paul Wiktor triumphierte auf der diesjährigen HIPPOLOGICA als Doppelsieger beim Großen Preis von Berlin. Auf seinen Pferden Colonia 12 und Crack S holte sich der Reiter vom Berlin-Brandenburgischen Reitverein Beestwind e.V. sowohl den ersten als auch zweiten Platz. Er durchritt mit beiden Pferden den Parcours der schweren Zwei-Sterne-Springprüfung fehlerfrei in 46,60 sowie 47,36 Sekunden.

Paul Wiktor: „Die HIPPOLOGICA ist eine schöne Sache. Reiter und Pferde können hier viel lernen. Der Reitplatz ist bunt und man ist sehr nah an den Zuschauern. Das Publikum ist toll. Es fiebert regelrecht mit, das erlebt man nicht überall. Ich werde nächstes Jahr wieder dabei sein!"

Zu den sportlichen Höhepunkten gehörten auch die HIPPOLOGICA-MASTERS unter der Schirmherrschaft von Andreas Statzkowski, Berliner Staatssekretär in der Senatsverwaltung für Inneres und Sport. Die MASTERS in der Disziplin Dressur konnte Lena Waldmann vom Reitverein Rosencarree e.V. auf ihrem Pferd Rendezvous 91 für sich entscheiden. In der MASTERS-Disziplin Springen trug natürlich Paul Wiktor den Sieg davon.

Die MASTERS im Dressurreiten mit Handicap gewann Martina Benzinger auf ihrem Pferd Fulton’s Point. Die Siegerehrung übernahm Gudrun Doll-Tepper, Vize-Präsidentin vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB). Gudrun Doll-Tepper: „Die HIPPOLOGICA Berlin ist ein sportliches Highlight in der Hauptstadt. Mich haben besonders das Handicapreiten und die Begeisterung der Zuschauer beeindruckt. Diese Disziplin ist ein fester und wesentlicher Bestandteil des MASTERS-Turniers. Die HIPPOLOGICA Berlin ist ein erfolgreiches Beispiel für gelungene Inklusion!“

Im HIPPOLOGICA-Team Cup machte die Mannschaft Ländlicher Reiterverein Lübars e.V. das Rennen. Aus dem HIPPOLOGICA-Voltigier Cup ging Florentine Meyer zu Küingdorf vom Reitclub Grunewald e.V. als Gewinnerin im Einzelvoltigieren der Damen hervor. Julian Kögel vom Reitverein Integration e.V. holte den Sieg im Einzelvoltigieren der Herren.

Tim Andrich, Vize-Weltmeister U18 im Einzelvoltigieren der Herren, präsentierte dem Publikum seine Voltigier-Kür, mit der er sich im Sommer den Titel holte. Tim Andrich: „Mich hat besonders die gute Organisation des Turniers beeindruckt. Kurze Wege zwischen den Ställen und den Aufführungsorten garantierten einen reibungslosen Ablauf. Auch die Stimmung in den Hallen war sehr ausgelassen. Das Publikum war voll dabei und die Reiter top motiviert!“

Insgesamt 20 Reitsportprüfungen machten die diesjährige Pferdesportmesse erneut zum größten Hallenreitturnier der Hauptstadt. Peter Fröhlich, Geschäftsführer des Landesverbands Pferdesport Berlin-Brandenburg e.V., zeigte sich sehr zufrieden: „Die diesjährige HIPPOLOGICA Berlin war wieder einmal eine tolle Werbung fürs Pferd! Mit ihrer Mischung aus Reitturnier, Showprogramm, Bildungsangeboten und Shopping ist sie ihrem Anspruch gerecht geworden, Fach- und Publikumsmesse gleichzeitig und beides auf einem hohen Niveau zu sein. Wir erwarten also mit Spannung die HIPPOLOGICA Berlin 2016. Dann feiert die Pferdesportmesse nämlich ihr 25-jähriges Veranstaltungsjubiläum!“

 

Quelle: Pressemitteilung

Teilen Sie diesen Beitrag

von Redaktion

Zurück