von

Maik Kohlschmidt Zweiter in der Grand Prix-Kür beim CDI*** Vestfold/NOR

Maik Kohlschmidt - Foto: Flamm
Maik Kohlschmidt - Foto: Flamm

Vestfold/NOR - Mit mehreren guten Platzierungen schloss der in Dänemark lebende Maik Kohlschmidt das internationale Dressurturnier (CDI***) im norwegischen Vestfold ab. In der abschließenden Grand Prix-Kür belegte der gebürtige Brandenburger mit dem Hannoveraner Blue Horse Hotline Platz zwei (73,250 Prozent). Damit musste er sich lediglich knapp Thomas Sigstenbjerggaard (Dänemark) geschlagen geben, der mit Angrib Firfod 73,325 Prozent erzielte. Platz drei ging an die Schwedin Jennie Larsson mit Zircoon Spring Flower (72,275 Prozent). Auch an den Tagen zuvor konnte der gelernte Pferdewirt Kohlschmidt gute Platzierungen erzielen. Im Grand Prix Special kam er mit Blue Horse Hotline auf Platz drei (67,157 Prozent). Im Grand Prix belegte der 27-Jährige Platz vier (71,800 Prozent).

Vestfold/NOR - Mit mehreren guten Platzierungen schloss der in Dänemark lebende Maik Kohlschmidt das internationale Dressurturnier (CDI***) im norwegischen Vestfold ab. In der abschließenden Grand Prix-Kür belegte der gebürtige Brandenburger mit dem Hannoveraner Blue Horse Hotline Platz zwei (73,250 Prozent). Damit musste er sich lediglich knapp Thomas Sigstenbjerggaard (Dänemark) geschlagen geben, der mit Angrib Firfod 73,325 Prozent erzielte. Platz drei ging an die Schwedin Jennie Larsson mit Zircoon Spring Flower (72,275 Prozent). Auch an den Tagen zuvor konnte der gelernte Pferdewirt Kohlschmidt gute Platzierungen erzielen. Im Grand Prix Special kam er mit Blue Horse Hotline auf Platz drei (67,157 Prozent). Im Grand Prix belegte der 27-Jährige Platz vier (71,800 Prozent).

Zurück